Corona-Pandemie

Wir sind dankbar, dass es bisher keinen Fall von COVID-19 in unserer Kanzlei gibt und wir weiterhin in der Lage sind, für Sie zur Verfügung zu stehen.

Damit dies auch weiterhin so bleibt haben wir unsere Präsenzzeiten vor Ort gekürzt und uns ins Homeoffice begeben.

Sie erreichen uns daher telefonisch Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr, Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Gerne können Sie uns die Unterlagen zu Ihrem Fall per E-Mail oder Telefax übermitteln. In der Regel ist es ausreichend, wenn eine  Besprechung der Ihrer Angelegenheit via Telefon oder Videokonferenz (Zoom, Teams, Skype) stattfindet. Hierzu können mit unserem Sekretariat feste Termine vereinbart werden.

Sofern es notwendig ist, finden selbstverständlich auch persönliche Besprechungen in der Kanzlei statt. Hierzu steht Ihnen selbstverständlich ein Handdesinfektionsmittelspender zur Verfügung.

Zum Schutz unserer Mitarbeiter, unserer eigenen Person und auch Ihnen selbst bitten wir Sie, bereits vor Betreten unserer Kanzlei Ihren Mundschutz aufzusetzen und sich an unserem Desinfektionsmittelspender die Hände zu desinfizieren.

Auch wird nach jeder Besprechung das Besprechungszimmer ausreichend gelüftet und sämtliche Flächen desinfiziert.

Da wir seit Jahren unsere Akten sowohl digital als auch in Papier führen und wir uneingeschränkten Zugriff auch von unseren Homeoffice-Arbeitsplätzen auf das gesamte System haben, ist die Mandatsbearbeitung jederzeit gewährleistet.